Theater in St. Johann Baptist

Anspruchsvolles Theater von Laien für einen guten Zweck...

...unter diesem Motto begeistern wir, die Theatergruppe der Pfarrei St. Johann Baptist, in den letzten 20 Jahren unser Publikum im Münchner Stadtteil Haidhausen und weit darüber hinaus.
Seit Gründung durch Stadtpfarrer Franz X. Leibiger ist es unser zentrales Anliegen, möglichst viele Zuschauer in und außerhalb der Pfarrgemeinde zu erreichen, um so ein positives Bild von Kirche in die Gesellschaft zu transportieren.
Dazu trägt auch bei, dass mit dem Reinerlös stets wertvolle Projekte gefördert werden, so etwa im Jahr 2005 das Begegnungsprogramm des Weltjugendtages in der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist, im Jahr 2008 die Frühstücksspeisung der Schulsozialarbeit an der Haidhauser Mittelschule an der Wörthstraße oder mit der bislang letzten Produktion ("Die Räuber" von Friedrich Schiller) im Jahr 2010 das Spendenprojekt "Hilfe für Kids" des Kreisjugendring München-Stadt und die Renovierung unseres Jugendheims.
Insofern ist der Lohn der fast 30 Mitwirkenden unserer Inszenierungen auf und hinter der Bühne nicht nur der Applaus des Publikums, sondern auch die Gewissheit, einen guten Zweck zu unterstützen - ganz im Sinne von "Tu Gutes, indem Du Dir die Seele aus dem Leib spielst!"
Und das beherzigen unsere Schauspielerinnen und Schauspieler sowie alle anderen Mitwirkenden wirklich bis in die Haarspitzen: fast anderthalb Jahren arbeiten wir hart an unseren Produktionen.
Zunächst setzen wir uns ganz intensiv mit dem Stück, seinem Autor und dessen Umfeld auseinander.
Anschließend wird der Text dramaturgisch bearbeitet, bis schließlich die einzelnen Rollen verteilt und erarbeitet werden. Schließlich geht es an die intensive Probenphase.
Dabei profitieren wir von Workshops, bei denen Schauspielprofis mit uns Aufwärmübungen sowie Sprech-, Kampf- und Bewegungstrainings absolvieren.
Diese Verbindung von Laienspiel und Profitheater wird auch in anderen Zusammenhängen vollzogen:
So stellen uns Münchner Volkstheater und Bayerisches Staatsschauspiel Requisiten, Kostüme und Beleuchtungstechnik zur Verfügung.
Zudem wird das Bühnenbild von einer professionellen Bühnenbildnerin konzipiert und umgesetzt.

Derzeit arbeiten wir intensiv an einer neuen Produktion, nämlich "Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von Horváth, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 75. Mal jährt.
Dabei wollen wir eintauchen in die Wiener Lebensart, wobei uns ein Besuch in der Österreichischen Bundeshauptstadt Anfang Mai sehr geholfen hat.
Die Premiere wird sein am 8. November 2013. Die weiteren Aufführungen finden statt am 9./10. (sonntagnachmittags)/14./15. und 16. November.
Nähere Informationen dazu gibt es in den nächsten Monaten.

Doch damit nicht genug an Neuigkeiten:
Denn noch in diesem Sommer wollen wir unsere Gruppe organisatorisch auf neue Füße stellen und den Verein "Theater in St. Johann Baptist e.V." gründen, der die finanzielle Förderung sozialer sowie kultureller Einrichtungen und Projekte mit Spendengeldern, die durch das Aufführen unserer Theaterstücke gesammelt werden, bezweckt.
Zugleich soll der Verein durch die Inszenierungen zur Pflege des Theater- und Musiklebens, insbesondere des Laienschauspiels in München, beitragen.
Hiermit möchten wir alle Mitglieder des Pfarrverbandes Haidhausen, die Interesse haben, unsere Arbeit durch eine Mitgliedschaft im Verein kontinuierlich zu begleiten und zu unterstützen, zur Gründungsversammlung des Vereins einladen.
Sobald dafür ein genauer Termin feststeht, werden wir diesen hier bekannt geben. Überhaupt sind Offenheit und Integrationsfähigkeit große Stärken unserer Theatergruppe, die sich nicht als abgeschlossener elitärer Zirkel sieht.
Vielmehr vereinigt sie Mitglieder jeden Alters in sich.
Ebenso ist die Gruppe offen für Mitglieder, die nicht aus dem Pfarrei kommen.
Ein solch positiver Erstkontakt mit einer Pfarrgemeinde bietet die Chance, sich vielleicht enger an die Pfarrei zu binden, dort schließlich Heimat zu finden.
Doch auch rein projektweises Mitwirken ist erwünscht.
Dies sind Erfolge im Stillen fernab von Scheinwerferlicht und tosendem Applaus - sie sind uns aber mindestens genauso wichtig wie ein begeistertes Publikum und volle Spendenkörbe.  (Autor: Markus Schön)

 

 

Theater in St. Wolfgang

-        hat eine lange Tradition, denn die ersten Stücke wurden von Laien schon bald nach dem Krieg - sogar noch auf den Ruinen der zerstörten Kirche – gespielt,

-        ist vielseitig und wandelbar, denn es gibt zwei Theatergruppen, von denen jede ein breites Spektrum am Stücken gespielt hat und spielt;

-        bleibt spannend und aufregend, denn auf der Bühne stehen begeisterte Schauspieler und wollen Ihnen eine lustige oder besinnliche Geschichte erzählen;

-        amüsiert und bildet - nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Schauspieler selbst, die viel Vergnügen bei den Proben haben; 

-        verbindet und lädt alle Gemeindemitglieder zum Zusehen und Mitmachen ein, denn wir sind offen für alle Talente und alle Interessen. Jedes Theaterprojekt beruht auf etwa zehn Schauspielern, außerdem Helfern beim Bühnenbau und Technik, so kann jeder mitmachen und seine Wirkungsstätte finden;

-        das sind die Wolfgangler und die Bühnenwölfe, die sich beide über Ihr Interesse freuen!

Monika Till

Theatergruppe (ab 13 Jahren)

Theatergruppe für Jugendliche zwischen 13 - 17 Jahren. 

Die Teilnehmer erlernen mit Sprechtraining, Improtheater und eigenen Inszenierungen die Grundlagen des Schauspiels.

Zeit: freitgs, 16:00 - 18:00 Uhr (außer in den Ferien)

Ort: Probenraum St. Wolfgang

Ansprechpartnerin: Veronika Sailer

Anmeldung unter Tel. 089/62423481

Theatergruppe Bühnenwölfe

Theatergruppe für junge Erwachsene ab 18 Jahren.

Moderne und klassische Komödien bieten die Basis für kreative Inszenierungen.

Probenzeit: jeden Donnerstag, 18:00 - 21:00 Uhr

Ort: vor der Kirche am St. Wolfgangsplatz

Ansprechpartnerin: Frau Monika Till

Anmeldung unter Tel. 089/484443

d´Woifgangla - Volksbühne Haidhausen